Tischfussball Geschichte

Da sich der „große“ Fußball in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts organisierte, kann man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es nur kurze Zeit später (vermutlich Ende des 19. Jahrhunderts) zur Erfindung einer Tischfußballversion kam. Der genaue Ursprung der Sportart ist zwar umstritten, allgemein stimmt man aber überein, dass Tischfußball wie auch Fußball seine Wurzeln in Westeuropa hat.

Einer der ältesten Hersteller für Tischfußball-Sportgeräte ist die in Genf ansässige Firma Kicker. Ihre gleichnamigen Produkte waren so beliebt, dass sich fortan der Name „Kicker“ als Synonym für den Tischfußball im deutschsprachigem Raum etablierte.

Im Jahre 2002 wurde auf Initiative von acht Ländern der Weltverband, die International Table Soccer Federation (kurz ITSF) gegründet. Dieser entscheidende Schritt veränderte die Situation des Tischfußballs. In Kooperation mit den fünf größten Herstellern von Tischkickern wird versucht den Sport und seine Spielgeräte zu vereinheitlichen.

Seither ist Tischfussball Mitglied im Weltsportbund, umfasst mehr als 65 Mitgliedsstaten aus allen Kontinenten und läuft schon in vielen Ländern wie andere Sportarten auch teilweise live im Fernsehen.


Einzelnachweise