Tischfussball

Krökeln, Wuzzeln, Kickern, Tischfußball. Viele Namen – ein Sport.

Fast jeder hat schon einmal „gekickert“ und weiß worum es geht:

„Das Runde muss ins Eckige.“

Tischfußball ist nicht nur in Deutschland eine beliebte Freizeitbeschäftigung, sondern fasziniert weltweit Millionen von Menschen und Bevölkerungsgruppen. Ob jung oder alt, dick oder dünn, Frau oder Mann – für alle stellt Tischfußball eine Möglichkeit der Begegnung und des sozialen Austausches dar.

Drehstangen-Tischfußball, dies ist die offizielle Bezeichnung, wurde 2010 nach einem Beschluss des Hessischen Landesgerichtshofes als Sport anerkannt und entspricht schon lange nicht mehr dem typischen Kneipen-Sport.

Spieler, die Tischfußball unter Wettkampfbedingungen betreiben, zeichnen sich durch eine Reihe unterschiedlicher sportspezifischer Kompetenzen aus.

Koordinative Fähigkeiten stellen hohe Ansprüche dar. Schuss- und Passtechniken sind komplexe Bewegungsabläufe, die gleichzeitig präzise, feinmotorische sowie schnelle, teils kraftvolle Bewegungen beinhalten. Die zum Teil hohen Geschwindigkeiten des Balles erfordern extrem kurze Reaktionszeiten. Darüber hinaus können sich Tischfußballspieler innerhalb kürzester Zeit auf veränderte Spielsituationen einstellen, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive.


Einzelsport

Weltweite Turniere und Ranglisten

Die vermutlich bekannteste Form des Tischfußball-Sports ist der Turniermodus. Doch neben den zahlreichen, lokal angesiedelten Hobby-Turnieren werden weltweit etliche professionelle Turniere in verschiedenen Disziplinen durchgeführt.

Im wesentlichen werden die Turniere in Deutschland durch zwei co-existierende Vereine koordiniert, dem DTFB und der P4P-Tischfussbalvereinigung. Neben den offenen Disziplinen, welche im Einzel- und Doppel-Modus gespielt werden, werden zusätzlich auch explizite Damen-, Junioren-, Senioren und Handicap-Disziplinen angeboten.

Gute Platzierungen verhelfen den Spielern Punkte für anerkannte Ranglisten zu sammeln, um sich für nationale und internationale Meisterschaften zu qualifizieren.


Teamsport

Landesligen und Bundesliga

Tischfußball bietet wie auch andere Sportarten ein breites Angebot für den Mannschaftssport.

Im hessischen Landesverband, dem TFVH, spielen die Mannschaften der Mitglieds-Vereine um den Aufstieg und Klassenerhalt in den verschiedenen Ligen. Neben dem regulären Ligabetrieb gibt es außerdem jedes Jahr eine stark umkämpfte Pokal-Meisterschaft.

Durch die Teilnahme am hessischen Ligabetrieb wird allen Vereinen die Möglichkeit geboten sich für die Bundesliga-Relegation der DTFL zu qualifizieren.